Die Rezeptschachtel

Brötchen schleifen

Brötchen schleifen

Anleitung als PDF ausdrucken

Anleitung zum rund Formen von Hefeteigstücken

Damit Brötchen eine schöne runde Form bekommen, werden die Brötchen-Teiglinge rund geschliffen, man sagt auch, die Teiglinge werden 'geklieft'. Würde man die Teigstücke 'einfach so' backen, so würden die Brötchen flach auseinander laufen.

Aber auch für flache Teigplatten wie für Pizza oder Streuseltaler sollten die Teigstücke vor dem Auswellen rund gedreht werden, damit sich die Teigplatten schön rund ausrollen lassen.

Beim rund Kliefen werden die Teiglinge unter der flachen Hand auf der Arbeitsfläche im Kreis gedreht. Dabei wandert der äußere Teig nach unten in den sogenannten 'Schluss' des Teiglings. Dadurch dehnt sich der äußere Teig, und er umspannt den Teigling wie ein Gummi. Man sagt, der Teigling bekommt 'Spannung', und diese Spannung hält die Brötchen beim Backen zusammen.

Für diese Spannung braucht es einen elastischen Teig wie den Hefeteig. Mürbeteig zum Beispiel lässt sich nicht rund schleifen.

Das Rundschleifen der Teiglinge ist eigentlich ganz einfach, es braucht nur ein wenig Übung. Wenn es dann klappt, macht es großen Spaß die Teiglinge rund zu drehen. Zuerst sollte man es mit einem Teigling üben, dann mit zwei Teiglingen gleichzeitig, in jeder Hand ein Teigling.

Das Video:
Hier das Video zum Brötchen schleifen von meinem YouTube-Kanal. Ich freue mich, wenn Sie meinen YouTube-Kanal abonnieren!

Wie aber geht das Rundschleifen nun?

Der Teigling wird mit der Innenfläche der hohlen Hand auf den Tisch gedrückt. Dann führt die Hand Kreisbewegungen von ca. 5 bis 10 cm Durchmesser aus. Der Teigling muss dabei auf dem Tisch 'schleifen', er darf also nicht am Tisch haften, aber er darf auch nicht zu leicht durchrutschen. Entsprechend muss der Druck angepasst werden, mit dem der Teigling auf die Tischfläche gedrückt wird. Es darf auch nur wenig oder kein Mehl auf dem Tisch sein, da der Teig sonst auf dem Tisch gleitet. Außerdem darf der Teigling nicht rollen, sondern der 'Schluss' des Teiglings, also die Unterseite, bleibt immer unten.

Brötchen schleifen   Brötchen schleifen   Brötchen schleifen

Durch die Schleifbewegung wird der äußere Teig 'in Fahrtrichtung' nach unten gezogen, und wegen der Kreisbewegung geschieht dies gleichmäßig rings um den Teigling herum. Der Teig landet unten im Schluss, und den Teigling umgibt nach einigen Drehungen die gewünschte Spannung.

Wie gesagt, das ist mit ein wenig Übung ganz einfach. Nach kurzer Zeit bekommt man ein Gefühl für den notwendigen Druck, mit dem der Teigling auf den Tisch gedrückt wird, und wie groß die Kreisbewegung sein muss.

Nochmal in Kürze: Wie schleift man Brötchen?

  1. Mit der hohlen Hand das Teigstück leicht auf den Tisch drücken.
  2. Mit der Hand eine Kreisbewegung machen, und dabei das Teigstück auf dem Tisch schleifen lassen.
  3. Darauf achten, dass der Teigling nicht durchrutscht, und dass der Schluss des Teiglings immer unten bleibt.

Viel Spaß beim Rundschleifen!

Anleitung zum Rundschleifen downloaden

Hier finden Sie weitere Küchentipps:

Brötchen schleifen          

Brötchen schleifen
Hefeteigstücke rund formen

Cups in Gramm umrechnen          

Cups in Gramm umrechnen
Mit einer praktischen Umrechnungstabelle amerikanische Cups in Gramm umrechnen

Rezeptemengen umrechnen          

Rezeptemengen umrechnen
Rezept-Zutaten von einer Backformgröße ganz einfach auf eine andere Backform umrechnen

Spritzbeutel herstellen          

Spritztüten herstellen
Aus Backpapier kleine Spritztüten herstellen zum Verzieren von Torten und Kuchen

Zitronenzucker Rezept          

Zitronenzucker Rezept
Zitronenschale mit Zucker haltbar machen und immer auf Vorrat haben

© www.rezeptschachtel.de  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung